Spielautomaten im Laufe der Geschichte

Die Liberty Bell Maschine

Ratternde Walzen, bunte Symbole, blinkende Lichter, Musik und atemlose Spannung – die Rede ist von Spielautomaten. Es muss sich hierbei wohl um eine der größten Erfindungen in der Unterhaltungsindustrie handeln, die es jemals gab. Kein Prinzip könnte simpler sein, und doch ist der Siegeszug der Spielautomaten beispiellos und nicht mal annähernd vorbei. Im Gegenteil, seit der Erfindung und Verbreitung des Internets werden Spielautomaten – in ihrer virtuellen Version – immer und immer nur noch wichtiger und erfolgreicher. Eine Ode an einarmige Banditen.


Von einem Deutschen erfunden

Die Deutschen gelten als ein Volk der Dichter und Denker – aber auch als abenteuerlustige Spieler, die den Nervenkitzel lieben. Wenn sich eine solche Eigenschaft mit den Fähigkeiten eines Denkers verbinden, können allerhand interessante Dinge daraus entstehen. Ich nehme an, dass es bei der Erfindung des ersten selbstauszahlenden Spielautomaten nicht anders war.

Der gebürtige Bayer August (später Charles) Fey muss ein unternehmungslustiger junger Bursche gewesen sein, denn er lebte und arbeitete erst in Frankreich und London, bevor er schließlich mit nur 23 Jahren nach Amerika auswanderte. Er bereiste das ganze große Land und endete letztendlich in San Francisco. Das war vor mehr als 100 Jahren, im Jahr 1885, zu einer Zeit, als in Amerika alles im Umschwung war und die Wirtschaft sich rasant entwickelte. Zusammen mit ein paar Freunden, die sich ebenfalls für Mechanik und Glücksspiel interessierten, bastelte Fey an verschiedenen Vorläufer Versionen herum, bis er schließlich im Jahre 1898 die weltberühmte „Liberty Bell“ Slot Maschine baute.


Kein Patent, aber dafür wurde seine Erfindung unsterblich

Was konnte dieser Kasten nun, was alle anderen Kästen nicht konnten und was die Spezies der Spielautomaten so unglaublich beliebt machte? Liberty Bell war mit ihren drei Walzen, die je 5 Symbole hatten, einfach genug aufgebaut, um eine automatische Gewinnauszahlung zu ermöglichen. Das hatte es bis dato noch nie gegeben – eine Maschine, die man einfach nur aufstellt und dann vergnügen sich die Spieler damit alleine.

Fey baute so viele Liberty Bells wie möglich, stellte sie über ganz San Francisco verstreut auf und übernahm Verantwortung für Wartung und alles andere. Obwohl er damit wohl guten Gewinn schlagen konnte, hatte die Sache einen entscheidenden persönlichen Nachteil für ihn: Ideendiebe und Nachmacher konnten seine Erfindung in aller Ruhe inspizieren und selbst nachbauen. Ein Patent auf seine Slot Maschine konnte Fey leider nicht bekommen, da Glücksspiel zu der Zeit in Kalifornien leider offiziell illegal war.


Spielautomaten entwickelten sich zusammen mit den Menschen weiter

Obwohl Fey sein Leben lang vergeblich auf die ihm gebührende Anerkennung und Bezahlung für seine bahnbrechende Erfindung wartete, sind wir ihm doch unglaublich dankbar, dass er seine Spielautomaten aus Angst vor Nachmachern nicht versteckte, sondern sie trotzdem in die Welt entließ. Die Casino und Glücksspiel Szene war seither nie wieder die selbe, denn Spielautomaten wie Liberty Bell wurden so unglaublich beliebt unter Spielern, dass es bald unzählige verschiedene Versionen gab, die jedoch alle auf dem spannenden Prinzip des Zufalls beruhten und selbstverständlich eigenständig und korrekt Gewinne auszahlen konnten.

Zunächst waren alle diese Geräte rein mechanisch. Zusammen mit dem wissenschaftlichen Fortschritt entwickelten sie sich jedoch immer weiter, erst zu elektromechanischen Maschinen und schließlich zu puren Elektrogeräten. Die älteren Generationen heute werden sich wohl noch an so manche lustige Samstagnacht in der örtlichen Bar erinnern, wo die Jugend der siebziger und achtziger Jahre in verrauchten Buden trank, lachte, Rockmusik hörte und sich vor blinkenden Spielautomaten die langen Haare aus dem Gesicht wischten. Aber die Hippies wurden erwachsen, und die Spielautomaten…


Was alles für immer veränderte: das Internet

… die Spielautomaten waren mit der bis dato größten und wichtigsten Stufe ihrer Entwicklung konfrontiert: der Erfindung und Verbreitung des Internets!

Durch zunehmende Digitalisierung war es bald möglich, Software zu entwickeln, die das Spielen von virtuellen Slots über einen Computer möglich machte. Wieder eine bahnbrechende Entwicklung, denn auf diese Art konnten Spielautomaten Spiele viel schneller, billiger und einfacher hergestellt werden, bedurften weniger Wartung und wurden deshalb auch immer billiger zu betreiben.

Diese Entwicklung besiegelte endgültig die Zukunft der Spielautomaten, als Computer und das Internet auch in normale, private Haushalte einzogen. Heute ist es für viele unvorstellbar, ohne Internet und Internetfähige Geräte zu leben. Computer und Internet in jedem Heim waren bald schon wieder altmodisch und heute hat so gut wie jeder ein Smartphone, auf dem man die allermodernste Spielautomaten Software überall spielen kann.

Dieser Werdegang ist mindestens genau so aufregend wie das Spielen an einer Slot Machine selbst, findet ihr nicht?

Schaut euch doch auch meine anderen Beiträge zum Thema Glücksspiel an:

Menu